BMI oder KFA welcher Wert ist wichtiger? – Körperfettanteil & Methoden zum richtigen Messen

Für viele Menschen ist die Ermittlung des Körperfettanteils (KFA) ein wichtiger Punkt. Sei es aus gesundheitlichen- oder sportlichen Gründen und natürlich, wenn du wissen willst, ob du gute Fortschritte mit deiner Diät erzielst, dann ist einer der besten Indikatoren dafür eben der Körperfettanteil und nicht wie viele meinen der BMI. Der KFA gibt an wie viel Prozent deiner Körpermasse Fett ausmacht. Da ein Mensch unbedingt Fett zum Leben und Überleben braucht liegt der Anteil dabei gewöhnlich irgendwo zwischen 14% und 27% bei Männern und 22 % bis 35% bei Frauen.

Zum Artikel

Der KFA und BMI steigt im Alter

Mit dem zunehmendem Alter steigt auch der KFA. Natürlich ist ein niedrigerer Wert bis zu einem gewissen Grad erstrebenswerter, jedoch kommt in den niedrigen Bereichen (beim Mann z.B. ab unter 12%) auch der eigene Geschmack mit ins Spiel und hat jetzt nichts mit gesund oder ungesund etwas zu tun.

Um eine gute Muskeldefinition zu erreichen, haben männliche Profibodybuilders während der Wettkampfsaison meist einen Körperfettanteil bei ca. 5%. Für einen Sixpack, benötigst du mindestens einen Körperfettanteil von 10% um deine Bauchmuskeln sichtbar zu machen.

nach oben ↑

Bewertung KFA bei Männern

Alter sehr gutgutmittelschlecht
unter 20unter 12%12 bis 17%17 bis 22%über 22%
20 bis 30unter 13%13 bis 18%18 bis 23%über 23%
30 bis 40unter 14%14 bis 19%19 bis 24%über 24%
40 bis 50unter 15%15 bis 20%20 bis 25%über 25%
über 50unter 16%16 bis 21%21 bis 26%über 26%

nach oben ↑

Bewertung KFA bei Frauen

Altersehr gutgutmittelschlecht
unter 20unter 17%17 bis 22%22 bis 27%über 27%
20 bis 30unter 18%18 bis 23%23 bis 28%über 28%
30 bis 40unter 19%19 bis 24%24 bis 29%über 29%
40 bis 50unter 20%20 bis 25%25 bis 30%über 30%
über 50unter 21%21 bis 26%26 bis 31%über 31%

nach oben ↑

Methode 1 – Die Körperfettwaage

Mit einer Körperfettwaage ist es möglich den Körperfettanteil, das Körpergewicht und den Wasserhaushalt am einfachsten zu bestimmen. Die Waagen messen mittels eines leichten Stromausstoßes an den Füßen und/oder an den Händen auf der Grundlage des körpereigenen Widerstandes den Körperfettanteil. Dies nennt sich Bio-Impedanz bzw. ¹Bio-Impedanz-Analyse.

Die BIA wird allgemein als sicher angesehen. Im Zusammenhang mit Herzschrittmachern oder anderen elektronischen Implantaten darf eine solche Messung nicht durchgeführt werden. Implantierte Metallgegenstände (zum Beispiel eine Metallplatte zur Stabilisierung eines Knochenbruches) können die Messung verfälschen. Zudem können ²Diuretika die Messergebnisse (Körperzusammensetzung) beeinflussen.

nach oben ↑

Was ist die ¹Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)?

Die Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) dient der Bestimmung der Körperzusammensetzung von Menschen und anderen Lebewesen. Diese BIA-Methode hat sich in den letzten Jahren zur Methode der Wahl entwickelt. Mehr als 2000 Publikationen in wissenschaftlichen Fachjournalen stellen die Genauigkeit und Aussagekraft für die interessanten Körperkompartimente dar

nach oben ↑

Was ist ²Diuretika?

Ein Diuretikum (pl. Diuretika; di-uretikós „den Urin befördernd”,uron „Urin“) ist ein Wirkstoff, der eine Ausschwemmung von Wasser aus dem menschlichen oder auch tierischen Körper durch die Niere (Diurese) bewirkt.
Körperanalysewaagen sind perfekt für den täglichen gebrauch

Die Körperfett-Analysewaagen sind heutzutage schon sehr gut, doch welche wirklich ein zuverlässiges Ergebnis liefern, werde ich in einem gesonderten Test noch einmal ausführlich erläutern. Der Grund z.B. für Schwankungen liegt in der Messmethode an sich. Durch verschiedenste Faktoren (Wasserzufuhr, Ernährung, Schweiß, Zeitpunkt etc.) kann der Stromfluss im Körper beeinflusst werden, so dass die bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) eine gewisse Messdisziplin voraussetzt.

Eine Körperfettanalysewaage eignet sich hervorragend für die tägliche Messung um den BMI oder KFA zu ermitteln

Omron BF 511 Körperanalysewaage

Das Omron BF511 ist das „Familienmodell“ unter den Omron Körperanalysegeräten.

Körperfettanalysewaagen

nach oben ↑

Methode 2 – Der Caliper/Kaliper

Ein Caliper ist eine Zange (ähnlich einer Schublehre – diese dazu aber bitte nicht nehmen) mit der man die Dicke einer Hautfalte messen kann. Die Caliper-Methode ist zwar sehr beliebt, da sie angeblich bessere und vor allem genauere Ergebnisse liefert als die Körperfettwaage, doch sie birgt auch gewisse Risiken. Körperfett lagert sich zwischen den Organen und unter der Haut ab. Je dicker eine bestimmte Hautfalte ist, desto höher ist der Körperfettanteil. Mithilfe einer Formel und der Messung verschiedenster Hautfalten (die ¹3-Falten-Methode oder die ²7-Falten-Methode) kann man das Körperfett berechnen. Um eine wirklich genaue und verlässliche Hautfaltenmessung vornehmen zu können bedarf es wirklich einiges an Erfahrung, Übung und Fingerspitzengefühl, und die jeweils mindestens 3 Messungen dürfen untereinander keine Abweichung von mehr als 1-2 Millimeter haben.

CALIPER - KALIPER zur Körperfettbestimmung - Gratis Versand

CALIPER - Körperfettzange 50% Rabatt - inkl. Körperfettrechner Körperfettanteil mit der 3- bzw. 7- Falten-Methode nach Jackson & Pollock messen

4.49 €

Caliper

nach oben ↑

Was ist die 3-Falten Methode ?

Es werden 3 Hautfalten gemessen und daraus dann der Körperfettanteil berechnet. Die Messung wird bei Männern und Frauen unterschieden, da sich ja das Körperfett unterschiedlich anlagert. Um jedoch ein genaues Ergebnis zu bekommen, sollte jede Falte mind. 3-mal gemessen werden um dann daraus den Mittelwert zu berechnen.

body_fat_3_folds_jackson_pollock_male-1024x1024

Bei Männern:

3-Falten Methode nach Jackson Pollock
Vergrößern

Bei Männern:

  • Brustfalte: Falte zwischen Brustwarze und Achselhöhle
  • Bauchfalte: 2-3 cm neben dem Bauchnabel
  • Oberschenkelfalte: Vorderseite, Mitte in Längsrichtung

Bei Frauen:

  • Trizepsfalte: Rückseite vom Oberarm in der Mitte in Längsrichtung
  • Bauchfalte: wie beim Mann auch
  • Hüftfalte: vorn wo der Hüftknochen tastbar ist, über diesen dann eine Falte im 3 ° Winkel bilden

body_fat_3_folds_jackson_pollock_ward_female-1024x1024

Bei Frauen:

3-Falten Methode nach Jackson Pollock
Vergrößern

nach oben ↑

Was ist die 7-Falten-Methode ?

Diese Methode basiert auf der 3 Falten Methode. Der Caliper benötigt hier folgende Maße:

Bei Männern:

body_fat_7_folds_jackson_pollock_male-1024x1024

Bei Männern:

7-Falten Methode nach Jackson Pollock (Mann)
Vergrößern

Bei Frauen:

body_fat_7_folds_jackson_pollock_ward_female-1024x1024

Bei Frauen:

7-Falten Methode nach Jackson Pollock (Frau)
Vergrößern

  • Brustfalte: – Findest du genau zwischen dem Achselansatz und der Brustwarze. Die Falte wird im Verlauf des Brustmuskeln gemessen!
  • Rückenfalte: – Findest du auf der rechten Seite am Schulterblatt. Der Messpunkt befindet sich am Ende des Schulterblatts!
  • Achselfalte: – Findest du direkt unter dem Ansatz der Achsel am Rippenbogen, auf Höhe der Brustwarze, die Messung wird vertikal durchführt!
  • Trizepsfalte: – Findest du direkt am Trizeps in der Mitte, die Messung erfolgt senkrecht.
  • Bauchfalte: – Findest du direkt neben dem Bauchnabel. Ungefähr 2 Zentimeter neben dem Bauchnabel wird die Hautfalte senkrecht gemessen!
  • Hüftfalte: – Findest du direkt über dem Beckenknochen. Die Messung wird diagonal durchgeführt!
  • Oberschenkelfalte: – Findest du ungefähr in der Mitte zwischen den Hüften und dem Knie auf der Innenseite.

nach oben ↑

Bei der 7-Falten-Methode braucht man Hilfe.

Eine zweite Person sollte Dir bei der Messung helfen, denn in der Regel kommt man nicht ohne Weiteres an alle Stellen. Die genommenen Maße werden dann wieder in eine Rechenformel eingegeben. Es gibt Online-Rechner, die das Ergebnis selbstständig ermitteln. Diese Methode ist genauer als die 3 Falten Methode jedoch auch aufwendiger, da auch hier jede Falte 3-mal gemessen werden soll um dann daraus den Mittelwert zu berechnen.

nach oben ↑

Welche Risiken bestehen bei der 7-Falten-Methode?

Risiken – Bei dieser Mess-Methode wird nur das ¹subkutane Fett gemessen. ²Viszerales Fett – welches sich im Inneren des Körpers rund um die inneren Organe anlagert – wird nicht berücksichtigt, was zu erheblichen Gefahren führen kann. Viszerales Fett gilt als hohe Risikoquelle, an Herzinfarkt, Leberzirrhose oder Diabetes Typ II zu erkranken. Es gibt auch durchaus Fälle, in denen Menschen mit eher wenig subkutanem Fett im Inneren größere Fettmassen besitzen, was zu den genannten Erkrankungen führen kann.

Was-ist-Subkutanes-Fett-1024x1024

Subkutanes Fett

Vergrößern

Der Begriff subkutan (von lat. sub = ‚unter‘, cutis = ‚Haut‘; Abk. s. c.) auch subcutangeschrieben, steht für eine anatomische Ortsangabe, die sich auf das Gewebe unter der Haut bezieht. Diese Unterhaut (Tela subcutanea oder Subcutis) besteht im Wesentlichen aus dem unmittelbar unter der Haut liegenden Binde- und Fettgewebe.

„(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Subkutan - 04.11.2013)“

Das Viszeralfett (von lat. viscera, ‚die Eingeweide‘), auch intraabdominales Fettoder Organfett genannt, bezeichnet das bei Wirbeltieren in der freien Bauchhöhle eingelagerte Fett, welches die inneren Organe, vor allem des Verdauungssystems, gleichsam umhüllt. Es ist bis zu einem gewissen Maße dem Baufett zuzurechnen und im Gegensatz zum Unterhautfettgewebe nicht direkt sichtbar, macht sich aber ab einer gewissen Menge durch eine Vergrößerung des Bauchvolumens bemerkbar. Diese Einlagerung dient als Energiereserve bei Nahrungsmangel.

„(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Viszerales_Fettgewebe - 04.11.2013)“
Was-ist-Viszerales-Fett-1024x1024

Viszerales Fett

Vergrößern

Das schöne am Caliper ist, dass er einfach kostengünstig und relativ genau ist. Es gibt ihn in den verschiedensten Variationen und er ist bereits ab 4-5€ erhältlich.

nach oben ↑

Methode 3 – Bauchumfang

Diese Lösung ist eine der einfachsten Möglichkeiten seinen Körperfettanteil zu berechnen. Man benötigt dazu nur ein einfaches Maßband. Mit Hilfe einer Formel kann man dann anhand des Bauchumfangs, in Relation zum Geschlecht und zum Körpergewicht das Körperfett berechnen.

Sicherlich ist diese Methode nicht zu 100 % genau, aber ich habe natürlich über diese Werte einen Anhaltspunkt den ich über einen längeren Zeitraum vergleichen kann und woran ich sehr schnell sehe, ob es mehr oder weniger wird.

nach oben ↑

Und so misst man den Bauchumfang richtig:

  • im Stehen und mit freiem Oberkörper
  • legen Sie das Maßband in der Mitte zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Beckenkamm an (Bauchnabelhöhe)
  • führen Sie das Maßband in gerader Linie zwischen den beiden Punkten um Ihren Bauch herum
  • lesen Sie nun den Bauchumfang in leicht ausgeatmetem Zustand ab
  • messen Sie am Morgen vor dem Frühstück

BMI Umfangsmessband - Körpermaßband - Gratis Versand

BMI Umfangsmessband - Körpermaßband das perfektes Hilfsmittel um seine Körperumfänge zu ermitteln & im Auge zu behalten Automatischer Bandeinzug

6.95 €

Maßbänder

Bauchfett - Nur Bauchumfang-Bewertung

MännerFrauenRisiko
bis 94cmbis 80cmoptimal
95 bis 101cm81 bis 87cmleichtes Risiko
über 102cmüber 88cm
erhöhtes Risiko

nach oben ↑

Körperfett berechnen mit der YMCA-Formel (etwas genauer als nur Bauchumfang-Bewertung)

Mit Hilfe der YMCA-Formel lässt sich das Körperfett anhand von Bauchumfang und Gewicht berechnen.

  • Körperfett berechnen für Männer: (-98.42 + 10,541*Bauchumfang in cm- 0.0371952* Gewicht in KG) / (Gewicht in KG* 0.4536 ) = % Fett
  • Körperfett berechnen für Frauen: (-76.76 + 10,541*Bauchumfang- 0.0371952*Gewicht) / (Gewicht * 0.4536) = % Fett

nach oben ↑

Methode 4 – US-Navy Methode

Die US-Army hat zur Körperfettmessung eine eigene Herangehensweise. Mit dieser sogenannten NAVY-Methode werden Körperfett sowie Fitness der Soldaten ermittelt. Sie ist relativ einfach zu handhaben und auch einfach zu Hause durchzuführen. Als Hilfsmittel benötigt man ein Maßband und eine Formel. Es werden verschiedene Körperumfänge gemessen und in einer Formel mit der Körpergröße in Relation gesetzt.

Die Formeln für Mann und Frau unterscheiden sich dabei. Auch hier gilt es beim Messen nicht anzuspannen, sondern locker zu lassen. Diese Methode ist etwa so präzise wie der Caliper. Man kann also wieder +-2% sagen. Auch der Aufwand ist etwa derselbe. Diese Methode geht jedoch davon aus, dass es nur einen Mann und eine Frau gibt, die alle eine gleiche Muskulatur und Körperbau haben. Folgende Umfänge werden gemessen und in eine dieser Formeln eingesetzt:

  • Halsumfang
  • Bauchumfang
  • Hüftumfang (nur Frauen)


  • US Navy Methode für Männer: 495 : 1,0324 – 0,19077 x (Bauchumfang in Zentimetern – Halsumfang in Zentimetern) + (0,15456 x Körpergröße in Zentimetern) – 450 = Körperfettanteil in Prozent
  • US Navy Methode für Frauen: 495 : 1,29579 – 0,35004 x (Bauchumfang in Zentimetern + Hüftumfang in Zentimetern – Halsumfang in Zentimetern) + (0,22100 x Körpergröße in Zentimetern) – 450 = Körperfettanteil in Prozent

nach oben ↑

Körperfettmessung bei Männern mit der US-Navy Methode Formel

  • Nackenumfang: Knapp unterhalb des Kehlkopfes
  • Taillenumfang: Das Maßband horizontal komplett um den Körper auf Höhe des Bauchnabels legen. Dabei sollte aber nicht der minimale Bauchumfang gemessen werden.
  • Körpergröße: Von Kopf bis Fuß, natürlich ohne Schuhe.
  • Körpergewicht: Am bestens morgens vor dem Frühstück und das barfuß.
  • KFA für Männer = 495/(1,0324-0,19077*ln(Bauch[in cm]-Hals[in cm])+0,15456*ln(Größe[in cm]))-450

body_fat_us_navy_male-1024x1024

Bei Männern:

US-Navy Methode bei Männern
Vergrössern

nach oben ↑

Körperfettmessung bei Frauen mit der US-Navy Methode Formel

body_fat_us_navy_female-1024x1024

Bei Frauen:

US-Navy Methode bei Frauen
Vergrössern

  • Nackenumfang: Knapp unterhalb des Kehlkopfes
  • Taillenumfang: Das Maßband horizontal komplett um den Körper auf Höhe des Bauchnabels legen. Dabei sollte der minimalste Umfang, also die Taille gemessen werden.
  • Hüftumfang: Der größte messbare Umfang an der Hüfte.
  • Körpergröße: Von Kopf bis Fuß, natürlich ohne Schuhe.
  • Körpergewicht: Am besten morgens vor dem Frühstück und das barfuß.
  • KFA für Frauen = 495/(1.29579 – 0.35004*ln(Bauch[in cm]+Hüfte[in cm]-Hals[in cm])+0.22100*ln(Körpergröße[in cm])–450

nach oben ↑

Methode 5 – Fotos/Spiegel

körperfettanteil mit einem spiegel bestimmen

Natürlich kann man mit Fotos oder Spiegel kein Körperfett berechnen, jedoch bietet diese Methode eine gute Bewertungs -und Vergleichsmöglichkeit. Anhand eines Fotos kann man sehr schön erkennen, ob sich die körperliche Zusammensetzung verbessert hat. Wie z.B auf dem Bild oben deutlich zu sehen.

Diese Form der Bewertung ist zwar rein subjektiv, und kann nur langfristig einen deutlichen Hinweis darauf geben, ob das Training und die Ernährung erfolgversprechend sind.

Vorher -Nachher-Fotos können unglaublich motivieren. Wer allerdings schnell Veränderungen erkennen will, für den ist diese Methode leider nichts.

nach oben ↑

Diese Körperfett-Messungen gibt auch noch:

  • Hydrodensitometrie/Unterwasserwiegen
  • Air Displacement Plethysmography (ADP)
  • Schwefelhexafluorid-Verdünnungsmethode
  • Infrarotmessung
  • Three-Dimensional Photonic Bodyline Scanner
  • Ganzkörper-DEXA-Messung
  • 40K-Messung

Da diese Körperfett-Messungen nichts für den Hausgebrauch sind, werde ich an dieser Stelle auch nicht weiter drauf eingehen.

nach oben ↑

Fazit – BMI oder KFA welcher Wert ist wichtiger

Der Körperfettanteil sollte mindestens alle 4 Wochen bestimmt werden, da man auf dieser Entscheidungshilfe sein weiteres vorgehen bestimmen kann. Natürlich kann der BMI zusätzlich herangezogen werden. Aber Vorsicht – macht euch diesbezüglich nicht selbst verrückt, was die Werte angeht, da es sich um Anhaltspunkte und nicht um Tatsächliche Werte handelt. Wirklich genaue Werte bekommt ihr in zusammen arbeit mit euren Arzt oder Sportarzt.

Wenn man eine Methode für sich entdeckt hat, so sollte man dieser unbedingt treu bleiben, um einen Vergleichswert zu haben. Leider ist die Vergleichbarkeit der hier vorgestellten Berechnungs -und Messmethoden untereinander nicht möglich.

Jede Methode hat ihr Vor -und Nachteile. Du solltest dich daher für eine Methode entscheiden, welcher du langfristig treu bleiben kannst & möchtest. Somit erhältst du vergleichbare Daten und kannst anhand dieser Ergebnisse deine weiteren Entscheidungen ableiten.

Ich persönlich halte den BMI für überflüssig, weil er bei Sportlern nicht aussagekräftig genug ist aus diesem Grund bevorzuge ich den KFA, wei dieser zum BMI einfach genau ist.

nach oben ↑

Neuheiten aus Sport und Fitness

TestoGen Testosterone Booster - Was bringt TestoGen?

Was bringt TestoGen im Training ? TestoGen ein rein natürlicher Testosteron Booster der nicht nur für mehr Kraft sorgen soll

Bewertung Lesen
Nahrungsergänzung

BMI oder KFA

14 Kommentare
  1. Antworten
    Matthias 23. Juni 2016 um 21:38

    Sehr schöner Artikel und der deckt wohl wirklich alles ab.
    @dirk: DEXA ist wohl momentan wirklich die genaueste Methode. Allerdings mit Abstand auch die teuerste. Meiner Meinung nach ist die BIA die Methode mit dem Besten Preis/Leistungsverhältnis

  2. Antworten
    Dirk 14. Juni 2016 um 17:16

    Top Artikel! Wirklich sehr interessant. Danke für die Arbeit (-:
    Die ultimative Methode um den KFA zu ermitteln ist wohl der Dexa Scan, kennt ihr die Methode ?

    Lg

  3. Antworten
    Tobi 30. April 2016 um 22:46

    Endlich erkennen immer mehr Menschen, dass der BMI reiner Quatsch ist und die Werte oftmals dermaßen falsch, dass einem die Haare zu Berge stehen.

    Leider gibt es aktuell immer noch keine Körperfettwaage, die die Messung über Fuß- und Handflächen (8 Messpunkte) durchführt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, die so erfassten Daten direkt per Bluetooth / Wifi auf Apps zu spielen.

    Die Idee mit dem Spiegel, die hier von einigen bevorzugt wird, kann aber nur mit sehr langem Atem genutzt werden. Gerade für „Gerne-Esser“ wie mich wäre das sicher nur als Zusatzmotivation ein Thema.

  4. Antworten
    Tobias Becksmann 30. April 2016 um 1:56

    Also laut BMI müsste ich genau im Durchschnitt liegen, jedoch finde ich mich dennoch zu dünn hmmmz hoffe das ändert sich, wenn ich jetzt regelmäßig Sport treibe.

  5. Antworten
    Sven 19. März 2016 um 15:17

    Eine wirklich fast vollständige Aufzählung der gängigen Methoden. Wer einen umfassenden Körperfettrechner sucht, dem kann ich http://www.koerperfett-analyse.de die Werte ganz einfach ausrechnen. Da werden auch noch etliche andere Methoden aufgezählt und berechnet.
    Grundsätzlich denke ich, dass der Körperfettanteil mit jeder Messmethode nur ungefähr bestimmt werden kann und jeder die für sie, oder ihn günstigste Methode auswählen sollte. Der BMI gibt einen groben Richtwert an, das Körperfett sollte aber ebenfalls regelmäßig analysiert werden, wenn man den eigenen Körper gesund halten möchte!

  6. Antworten
    Cathi Zeise 26. Februar 2016 um 14:14

    Gute Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten. 5. ist immer noch mein Favorit, auch als Coach. Der Spiegel ist doch immer noch das beste Messgerät. 🙂 Viele Grüße, Cathi

  7. Antworten
    Michael 19. August 2015 um 15:10

    Hi,
    Methode Nr.5 spricht mir aus der Seele. Meine Ästhetik wird nicht durch Zahlen definiert, sondern über die Optik und die kann ich am besten im Spiegel überprüfen.
    Gruß Micha

  8. Antworten
    Michael Unterberger 13. August 2015 um 11:05

    Hallo,

    ich finde deinen Block wirklich unglaublich gut, es ist wirklich sehr interessant welche Vielfalt an Themen hier vorhanden ist 🙂

    • Antworten facebook-profile-picture
      Der FitnessTester 13. August 2015 um 12:06

      Hallo Michael,

      danke für dein tolle Feedback und ich hoffe, dass auch in Zukunft immer etwas passendes für dich dabei sein wird.

      Sportliche Grüße wünscht

      Michael Ostendorf
      Der FitnessTester

  9. Antworten
    Kaffeebank 29. Juni 2015 um 1:07

    Die blaue Körperfettwage von Omron benutze ich auch um mein Körperfett zu bestimmen.
    Kennengelernt habe ich die bei meinem alten fitnessstudio und mir dann auch direkt selber für zuhause zugelegt.

  10. Antworten FitnessTester.TV
    FitnessTester.TV 7. August 2014 um 18:02

    BMI oder KFA welcher Wert ist wichtiger? – Körperfettanteil & Methoden zum richtigen Messen http://t.co/UzNQq83SJf

  11. Antworten Thorsten Fleischmann
    Thorsten Fleischmann 6. August 2014 um 13:02

    RT @FitnessTesterTV: – #Abnehmen #Bauchumfang #BodPod #Caliper #Caliper-Verwenden | http://t.co/GIMdtbfFlO http://t.co/88x9v69vpb

  12. Antworten
    Christian 27. April 2014 um 17:38

    Die Körperfettwaage ist mir persönlich die einfachste Methode, da man die Auswertung eine Maschine überlässt. Bei den Messungen am Körper kann es schnell zu einer Fehlmessung kommen oder man „beschönigt“ gerne mal die Werte, um einen Erfolg zu erzwingen. Die Foto Methode habe ich auch mal genutzt und mit Selbstauslöser munter drauf losgeknipst. Konnte aber nicht viel Unterschied in den Wochen erkennen und da habe ich es auch wieder aufgegeben.

    • Antworten facebook-profile-picture
      Der FitnessTester 28. April 2014 um 11:48

      Hallo Christian,

      genau aus diesem Grund geht auch nichts über eine Körperfettwaage (Körperfettanalysewaage um genau zu sein) egal ob Tanita die ich persönlich nutze (Tanita BC 601 im höheren Preissegment) oder Omron die auch absolut empfehlenswert sind, wenn man nicht ganz soviel ausgeben möchte. Alles in allem – wer gerne wissen möchte, wieviel Fett, Muskelmasse und Wasser in einem steckt sollte sich eine Körperfettanalysewaage zulegen und nicht zu vergessen auch schlanke / dünne Menschen können zu fett sein. Und das erhöht das Risiko auf Unmengen an Krankheiten welches wir mit einfachsten mitteln im Vorfeld hätten mindern können. Leider wir das den meisten Mensche erst bewusst, wenn es zu spät ist…

      sportliche Grüße

      Michael Ostendorf
      Der FitnessTester

Deine Meinung zu dem Thema

1 × zwei =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0