Deutschland isst sich Fett – Können wir noch etwas dagegen tun?

ich weiß ja, wenn das Wort „Diät“ fällt, denkt jeder sofort nicht schon wieder. Nur muss man leider bedenken, dass jeder 2. Deutsche zu dick ist – 53 Prozent der Frauen und rund 67 Prozent der Männer gelten als übergewichtig. Unter Fettleibigkeit (Adipositas) leiden indes fast ein Viertel der Frauen (23,9 Prozent) und Männer (23,3 Prozent).

Zum Artikel

Woran liegt es, dass jeder 2. Deutsche zu dick ist?

Nur jeder 9. Deutsche lebt rundum gesund lt. DKV-Gesundheitsreport 2012. Zwar dachten ca. 60 Prozent nach eigener Einschätzung, dass Sie gesund leben würden aber nach Auswertung kam heraus, dass tatsächlich nur 11 Prozent in allen 5 Gesundheitsbereichen (Aktivität, Ernährung, Rauchen, Alkohol und Stress) wirklich gesund leben. Das bedeutet, dass fast 90 Prozent der Deutschen ihren Lebensstil verbessern könnten und viele dies auch ihrer Gesundheit zuliebe tun müßten. Dabei gilt: Du bist was Du isst! Warum tun sich nur viele so schwer mit einer gesunden Ernährung und dem Durchhalten einer Diät?

nach oben ↑

Trend zur fleischlosen Ernährung.

Die Gründe für einen Lebenswandel hin sich vegetarisch / vegan zu ernähren sind verschieden. Eine Studie der Friedrich-Schiller-Universität in Jena fand jedoch bei einer Befragung von 2517 Vegetariern heraus, dass die Zustände in der Massentierhaltung für den Großteil als Auslöser galt, auf Fleisch zu verzichten.

nach oben ↑

Wieviel kann man eigentlich an einem Tag oder in der Woche abnehmen?

Oft ist im Internet oder auch in Zeitschrifen zu lesen: Schlank über das Wochenende oder zwei Pfund an einem Tag oder 15kg in 14 Tagen. Aber wie viel lässt sich an Fettgewebe tatsächlich in dieser Zeit abbauen? Ein Kilogramm Fettgewebe enthält rund 7000 Kilokalorien. Fettgewebe besteht nicht zu 100 Prozent aus Fett, es enthält Wasser, Proteine, ist von Nervengewebe und Blutbahnen durchzogen. Die Fettzellen bestehen zu über 80 Prozent aus Fett – damit ist unser Bauchfett so fettreich wie Butter.

Um jetzt tatsächlich ein Kilogramm Fett abzubauen, muss man also mind. 7000 Kilokalorien weniger Energie aufnehmen als der Körper verbraucht. Das geht nicht an einem Tag. Auch nicht an zwei oder drei. Wir benötigen pro Tag zwischen 2000 und 3500 Kilokalorien. Selbst bei einer Nulldiät haben wir also ein Defizit von maximal 3500 Kilokalorien. Aber bei jeder Diät, die weniger als 1200 Kcal und dazu wenig Eiweiß enthält, bauen wir insbesondere Muskeln ab und gerade die sind wichtig für die Fettverbrennung. Wer also pro Tag eine ausgewogene Diät mit ca. 1500 Kilokalorien einhält, benötigt sieben Tage für ein Kilogramm Fettgewebe-Abbau. Alles was sonst verloren geht sind Wasser und Muskeln und bei jedem Muskelabbau droht der Jojo-Effekt.

nach oben ↑

Lebensmittelgruppen Tabelle

LebensmittelgruppeIST: Pro-Kopf-Verbrauch
(Durchschnitt)*
SOLL: Empfehlung
DGE**pro Jahr
Getreideerzeugnisse
(Brot, Brötchen, Nudeln u.a.)
fast 90 kg73 kg
Reis, Hülsenfrüchte
und Kartoffeln
fast 70 kg
4,5 kg Reis, 0,5 kg Hülsenfrüchte,
fast 61 kg Kartoffeln und
1,5 kg Kartoffelstärke
73 kg
Zucker, Glukose,
Isoglukose, Honig
und Kakao
50 kg
davon 33 kg Zucker, 9,1 kg
Glukose, 1,1 kg Isoglukose,
1 kg Honig, 3,1 kg Kakaomasse
keine Empfehlung
Gemüse und Obst
 
über 200 kg
davon ca. 91 kg Gemüse
70 kg Obst,
45 kg Zitrusfrüchte, ca. 4 kg Schalenfrüchte,
1,4 kg Trockenobst
Insgesamt: 237,25 kg
146 kg (Gemüse)
91,25 kg (Obst)
Fleisch und Fleischerzeugnissefast 90 kg
davon 1,4 kg Rind- und Kalbsfleisch, 
54,1 kg Schweinefleisch, 
0,9 kg Schaf- und Ziegenfleisch, 0,5 kg Innereien, 
fast 19 kg Geflügelfleisch, fast 2 kg sonstiges Fleisch
15,6 kg
Fisch und Fischerzeugnisse fast 16 kg7,8 kg
Milch und Milcherzeugnisse
 
 
 
134 kg
davon ca. 103 kg Frischmilcherzeugnisse, 6 kg Sahne, 
2,1 kg Kondensmilch, 0,3 kg Ziegenmilch
23 kg Käse
1,7 kg Vollmilchpulver, 1 kg Magermilchpulver
insgesamt 91,25 kg
73 kg Milch/Joghurt
18,25 kg Käse
 
Öle und Fette
 
 
fast 20 kg
davon 5,6 kg Butter, 5,3 kg Margarine,
0,3 kg Speisefette
11,2 kg Speiseöl
Insgesamt 9,13 kg
5,48 kg
3,65 kg
Eierüber 210156 Eier

* Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) (2010): Statistisches Jahrbuch über Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Bonn. (206. Verbrauch von Nahrungsmitteln je Kopf)

**Deutsche Gesellschaft für Ernährung, www.dge.de

nach oben ↑

Aber wann baue ich eigentlich Fett ab?

Zuerst verbraucht der Körper Blutzucker, danach die Glykogenreserven in der Leber und der Muskulatur. Dabei geht reichlich Wasser verloren – das ist der Grund, warum oft in den ersten Tagen ein bis fünf Kilogramm Gewicht abgenommen werden – das ist aber nur Gewicht und kein Fett! Danach baut der Körper Eiweiß ab und erst nach rund einer Woche geht es an das Fett. Jede Diät, die weniger als fünf Tage dauert baut alles ab, aber praktisch kein Fett. Wasser geht während der gesamten Diät reichlich verloren. Daher ganz viel trinken und nicht zu wenig salzen, sonst drohen Salz- und Flüssigkeitsmangel.

nach oben ↑

Es gibt auch positive Trends:

So gibt es z.B. einen deutlichen Trend zu mehr sportlicher Aktivität. Ein Viertel der Erwachsenen treibt regelmäßig mindestens zwei Stunden pro Woche Sport. In Vergleichsstudien von 1998 waren dies noch deutlich weniger.

Auch fühlt sich die Mehrzahl der Deutschen laut Studie insgesamt gesund. Insgesamt schätzen 76,6 Prozent aller Männer und 72,9 Prozent der Frauen ihre Gesundheit persönlich als gut oder sogar sehr gut ein. Selbst bei den über 70-Jährigen bewertet über die Hälfte der Befragten den eigenen Gesundheitszustand immer noch als positiv ein.

nach oben ↑

Deutschland isst sich Fett – Fazit

deutschland isst sich fett - abnehmen um gesund zu bleibenDie wesentlichen Faktoren für die Entstehung von Übergewicht liegen auf der Hand: eine über dem Energiebedarf liegende Energiezufuhr in Verbindung mit zu wenig Bewegung in Beruf und Freizeit. Somit gilt, nicht zurücklehnen und sich mit dem Argument – Ich kann eh nicht mehr abnehmen – selbst belügen, sondern Hinten hoch und sich bewegen, das ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Wer das im Zusammenhang mit einer Ernährungsanpassung tut hat gute Chancen 5-8 Jahre rauszuholen.

nach oben ↑

Das kann beim richtig abnehmen helfen.

[wpsm_afflist ids=“151432,152618,153271″ ]

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

19 − 14 =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0