€8,48 €10,00 Jetzt kaufen

Wie man sein Doppelkinn loswerden kann

4

Problemzone Doppelkinn: Viele Menschen haben ihre Problemzonen, welche sie gerne abgeben würden. Eines der bekanntesten Probleme ist das sogenannte Doppelkinn. Dabei ist dies natürlich nicht wirklich ein zweites Kinn, sondern eine Fettablagerung am Hals.

Dieses ist nicht nur unschön anzusehen, sondern kann einen im Alltag sogar stören. Es gibt jedoch einige Möglichkeit, sowie Tipps & Tricks, wie man das lästige Doppelkinn loswerden kann.

Das Kinn kaschieren

Zu den einfachsten Tipps & Tricks gehört es, wenn man das doppelte Kinn geschickt kaschiert. Dies kann beispielsweise mithilfe von Make-up geschehen. Vor allem Frauen werden die Vorzüge zu schätzen wissen. Wenn man den Kiefer besser hervorhebt, so treten die Fettablagerungen am Hals eher in den Hintergrund. Die Hervorhebung kann beispielsweise erfolgen, indem man Rouge verwendet.

Des Weiteren kann man nachhelfen, indem man die Augen mit Eyeliner und Wimperntusche hervorhebt. Somit wird der Blick auf die Augenpartie gelenkt und das Doppelkinn tritt in den Hintergrund.

Männer können dagegen auf den Bartwuchs vertrauen. Hinter einem Bart kann man so einiges verstecken. So fällt auch die Fettablagerung am Hals nicht mehr allzu stark auf. Ebenso können Frisuren den Blick bannen. Insbesondere Haare mit einer mittleren Länge, wie beispielsweise ein Bob, eignen sich besonders gut.

Auch Schmuck kann passend verwendet werden. So sollte man unbedingt von engen Halsketten absehen. Viel besser eignen sich weite Ketten. Ebenfalls können Tücher, Schals oder auch Pullover das Kinn verstecken.

nach oben ↑

Die richtigen Behandlungsmethoden

Doppelkinn schnell und endgültig loswerdenIst die Fettablagerung (Doppelkinn) am Hals besonders hartnäckig, so kann ein Besuch beim Arzt ratsam sein. Diese kann das Kinn gezielt behandeln, wodurch die Fetteinlagerungen verschwinden können. Häufig steckt hinter dieser eine Ansammlung von Wasser. Diese kann durch den Arzt auf einfache Art und Weise entfernt werden. So können unter anderem wirksame Massagen verschrieben werden.

Durch eine solche Massage wird die Haut besser durchblutet. Somit strafft sich diese besser und sieht zugleich gesünder aus. Es gibt spezielle Doppelkinnmassagen, welche sogar selbst angewandt werden können. Somit kann man diese in den Alltag integrieren und die Lymphgefäße werden angeregt. Diese entsorgen die Giftstoffe leichter aus dem Kinnbereich und sorgen für einen Rückgang des Doppelkinns.

Auch mit sogenannter Hyaluronsäure kann man gegen die Fetteinlagerungen effektiv vorgehen. Die Säure arbeitet dabei mit Zuckermolekülen. Diese binden das Wasser und verhindern somit eine Ablagerung im Bereich des Halses. Des Weiteren wird die Hyaluronsäure gerne als Anti-Aging-Produkt verwendet. So kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Säure kann bequem als Gel oder Creme angewandt werden und eignet sich für jeden Hauttyp. Je eher man mit der Vorbeugung beginnt, desto effektiver wird diese ausfallen.

Sollte all dies nicht helfen, so kann immer noch der Chirurg etwas ausrichten. In operativen Eingriffen kann man das Doppelkinn entfernen. In der Regel werden dabei eine Fettabsaugung und eine Hautstraffung vorgenommen. Ebenso ist der Einsatz der „Fettwegspritze“ weit verbreitet. Dabei wird eine bestimmte Injektion gespritzt, welche das Fett lösen kann und den Abtransport über die Lymphe erleichtert.

nach oben ↑

Effektive Übungen gegen ein Doppelkinn

Des Weiteren gibt es neben den Behandlungsmethoden auch allerlei Übungen, welche sich sogar gut in den Alltag integrieren lassen. Auch mit diesen kann man den Fettablagerungen am Hals vorbeugen oder diese beseitigen. Den Anfang sollte man bei der richtigen Körperhaltung machen. Wer ständig den Blick nach unten senkt, der belastet die Hautpartie am Hals sehr stark.

Ebenso kann man bestimmte Muskeln im Bereich des Kiefers und des Halses trainieren. Auch dies beugt einem Doppelkinn vor. Eine einfache Methode dafür ist das Kauen von Kaugummi.

Des Weiteren kann es helfen, wenn man die Lippen mit Blickrichtung nach zur Decke nach oben zieht. Somit trainiert man den Nacken und zugleich strafft man die Haut am Hals. Am besten ist es, wenn man diese Übung mehrfach am Tag wiederholt. Auch der sogenannte Platysma-Muskel sollte trainiert werden. Dieser führt vom Kiefer bis zum Hals.

Ist der Platysma-Muskel gut in Form, so kann man ein Doppelkinn verhindern. Man zieht einfach die Lippen über die Zähne. Auf diese Weise werden die Sehnen gespannt. Anschließend zieht man die Mundwinkel nach unten und kann somit den Muskel beanspruchen. Insbesondere hilft selbstverständlich eine Gewichtsabnahme, wenn man die Fettablagerung loswerden möchte. Somit sollte man vor allem auf eine gesunde Ernährung setzen.

nach oben ↑

Für diese Produkte haben Leser sich interessiert

Letzte Aktualisierung war am:21. Oktober 2017 19:37
Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

7 − fünf =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0