Bestes Fitnessstudio – FitnessFirst im Fitnessstudiotest – [2,5/Gut]

Fitnessstudio oder Muckibude – egal wie sie heute genannt werden, dass miefige Hinterhof Image von früher ist Geschichte. Wenn ich so an die ersten Bodybuilding Center denke, einfach eine meist alte Halle mit ein paar Gewichten ausgestattet einen Tresen rein und fertig war das Fitnessstudio.

Zum Artikel

Fitnessstudio FitnessFirst im Test

Das hat aber mit dem Fitnessstudio von heute überhaupt nicht mehr gemeinsam, heute ist in den meisten Fitnessstudios ein eher hochwertiges Ambiente bis teilweise sogar Luxus Ambiente was natürlich darauf zurückzuführen ist, dass erstens sich der Fitness Kunde verändert hat und der Markt einfach so gigantisch groß geworden ist. Wenn früher in einer Kleinstadt (50.000-80.000 Einwohner) vielleicht ein, zwei Fitnessstudios oder Bodybuilding Studios waren, so sind es heute 4,5 oder sogar noch mehr.

nach oben ↑

Das FitnessFirst Freestyle Trainings Video

nach oben ↑

Großer Trend zur Gesundheit auch im Fitnessstudio

Auch, wenn diese Trends nicht brandneu sind, sind sie immer noch brandaktuell und in der Fitnessbranche sind einige Trends zu beobachten wie beispielsweise gesundheitsorientierte Fitnesskonzepte für den Rücken- oder ein straffes Haltungstraining für den Fitnessbewußten. Zudem steigen auch die Kundenansprüche, was Beratung- und Betreuungsqualität angeht und da schneiden die Premium Fitnessstudios um einiges besser ab, als die Discounter.

Da der langfristige Wachstumstrend in der Fitnessbranche auch in 2013 fortgesetzt werden konnte wird diese Marschrichtung auch für 2014 erwartet wobei sich die Verteilung durchaus ein wenig ändern kann und der Markt für die Premium Fitnessstudios besser wachsen könnte als für die Discounter.

Auch Stiftung Warentest hat in seiner Ausgabe 1/2014 Discounter und Premium Fitnessstudios getestet. Dabei waren unter anderem Studios wie Mc Fit,  Easyfitness, Clever Fit und Easy Sports Fitness als Discount Anbieter und Fitnessstudios wie Fitness First, Injoy und Kieser Training als Premium Anbieter vertreten. Wobei die Ergebnisse bei den Premium Anbietern wirklich GUT waren, konnten bei den Discountern nicht alle überzeugen.

nach oben ↑

Warum das Fitnessstudio Fitness First so erfolgreich ist:

FitnessFirst überzeugt ganz einfach durch das vielfältige Angebot bietet Kraft- und Ausdauertraining, Kurse und funktionelles Training. Aber der größte Vorteil liegt glaube ich an der breiten Aufstellung von Standard bis Luxus in den 4 verschiedenen Club-Kategorien. Hier kannst du individuell wählen – Für jeden Anspruch der passende Fitness First Club.

Das Fitnessstudio Fitness First ist einer der weltweit führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleister mit rund 330 Fitness First Clubs (ja bei Fitness First heißen die Fitnessstudios Clubs, da es 4 Club Kategorien gibt) in 15 Ländern. In Deutschland betreibt Fitness First mehr als 80 Clubs mit über 270.000 Mitgliedern was ca. 3375 Mitglieder pro Fitnessstudio sind. Mit der optimalen Balance aus Training, Ernährung und Erholung bietet Fitness First jedem die Möglichkeit seine Ziele zu erreichen, unabhängig von Alter, Figur oder Leistungsniveau. Dafür stehen den Mitgliedern zahlreiche Kraft-, Ausdauer-und Kleingeräte sowie bis zu 40 Gruppenfitnesskurse zur Verfügung. Großzügige Wellnessbereiche, Pools, Kinderbetreuung sowie weitere Serviceleistungen runden das Angebot von Fitness First Germany ab.

nach oben ↑

Fitnessstudiotest – Premium ganz klar vorne.

Auch, wenn viele Fitnessstudios natürlich das Problem kennen immer ausreichend Personal und Trainer vor Ort zu haben war der Ansatz bei den Premium Anbietern schon recht gut.

7.4 Ergebnis
GUT

Das FitnessStudio FitnessFirst liegt mit seinem Club - Konzept voll im Trend. Egal ob Premium oder Standard wo sich jeder seinen persönlichen Tarif aussuchen kann. Dafür bekommt man auch einen vernünftigen Service ordentliche Ausstattung und tolle Trainer.

Einführungs-Training
7.5
Betreuung
8
Trainings­bedingungen
7
Preisleistung
7
Jetzt Bewertung abgeben

nach oben ↑

Die 4 FitnessFirst Club Kategorien im Überblick:

Ob im exklusiven Black Label Club oder unter Frauen im Women Clubs – FitnessFirst bietet für jeden den richtigen Club, um sein Training auf die nächste Stufe zu bringen. Jeder, der zu Fitness First geht, hat ein anderes Ziel. Sei es, seinen Körper allgemein fitter zu machen und abzunehmen, Kraft aufzubauen oder auf ein sportliches Ziel hin zu trainieren.

nach oben ↑

FitnessFirst Lifestyle Club

Die Lifestyle Clubs von Fitness First bieten einen hohen Trainings- und Servicestandard – und das stets in einem Modernen und angenehmen Ambiente. Die Lifestyle Clubs sind ideal für alle, die beim Training Spaß und Erfolg haben wollen. Insgesamt verfügt Fitness First derzeit über 50 Lifestyle Clubs.

nach oben ↑

FitnessFirst Women Club

Die Women Clubs von Fitness First sind der beste Ort für Moderne, selbstbewusste Frauen um richtig gut zu trainieren. Das Konzept aller 15 Women Clubs in Deutschland bietet frauenspezifische Geräte und zusätzlich zum umfangreichen Kursprogramm bis zu 5 neue Trainingsprogramme für die Bedürfnisse der Frau.

nach oben ↑

FitnessFirst Platinum Club

Die Platinum Clubs von Fitness First sind mehr als reine Trainingsstätten. Alle Clubs bestechen durch ihr hochwertiges Ambiente und ihre exklusiven Lagen. Dadurch werden sie zu einem idealen Treffpunkt für Geschäftsleute und besonders anspruchsvolle Mitglieder. Verschiedene Zusatzangebote wie Schwimmhallen, Funktional Training oder große Wellnessbereiche sind weitere Besonderheiten der 16 Platinum Clubs in Deutschland.

nach oben ↑

FitnessFirst Black Label Clubs

Die Black Label Clubs sind die 5-Sterne-Kategorie unter den Fitness First Clubs. Derzeit betreibt Fitness First in Deutschland auf diesem sehr exklusiven Niveau vier Anlagen. Edle Materialien und Komfort in allen Bereichen, Club-Lounges und exklusive Serviceleistungen zeichnen die Premiumklasse von Fitness First aus.

nach oben ↑

Individuelle Trainingsmöglichkeiten: Home, City oder deutschlandweit

tragen zum Erfolgskonzept von Fitnessstudio FitnessFirst bei, denn bei FitnessFirst ist alles möglich. Wähle zwischen der Home-Mitgliedschaft, mit der du in einem Clubs deiner Wahl trainierst, der City-Card für ein Training in allen Clubs einer Metropole/Region (zum Beispiel in 19 Clubs in der Region Berlin) oder der deutschlandweiten Nutzung derzeit (24.02.2014) in 86 Fitness First Clubs.

Und wer sich noch nicht sicher ist, ob er zum Fitnessjunkie geboren wurde kann hier den FitnessFirst Gutschein – FitnessFirst völlig kostenlos und ohne Risiko nicht einen sondern 3 Tage lang testen – danach solltest auch du wissen, ob du ein FitnessJunkie bist oder einer werden kannst.

fitnessfirst kostenloses probetraining

nach oben ↑

Das Fitnessstudio FitnessFirst Premium Fazit:

Natürlich hat Premium auch seinen Preis – kaputte Knochen aber auch und gerade für Anfänger, Einsteiger oder allen, denen auch das Ambiente gute Betreuung oder Extras wie Sauna usw. wichtig sind ist bei FitnessFirst gut aufgehoben. Dort stimmst die Beratung, Betreuung durch Trainer und auch das Ambiente. Ich für meinen Teil liebe es nach einem erfolgreichem Training noch in die Sauna zu gehen um zu entspannen und das Training so ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Deine Gesamtpunktzahl

15 − 2 =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0