Heute gibt es – „Rotes Curry mit Hähnchen – scharf“ – von dasKochrezept.de

daskochrezept.de

Hallo liebe FitnessFreunde und die, die es werden wollen,

und wisst ihr schon alle, was ihr heute kochen könnt? – Ich habe ja schon im letzten Beitrag über www.daskochrezept.de und deren neuen Relaunchseite geschrieben und verkündet, dass ich – „Rotes Curry mit Hähnchen – scharf“ mit Reis nachkochen werde und euch sage wie es geschmeckt hat.

Hier noch mal eine kleine Übersicht der Relaunchseite mit dem neuen Design und Funktionen:

 

So nach dem ich mein Rezept gefunden hatte, hieß es noch schnell einkaufen. Ich habe mir die Einkaufsliste aufs Handy geschickt, weil ich es einfach mal ausprobieren wollte und es hat besser geklappt als erwartet.

zutatenlisteDa ich ja was gesucht habe, was nicht ganz so schwer im Magen liegt und einigermaßen schnell geht, war ich jetzt gespannt wie es tatsächlich schmeckt.

Was ich an der Zutatenliste wirklich schön und übersichtlich finde, ist die Bebilderung zu den einzelnen Zutaten das verschafft sofort einen guten Überblick und wirkt aufgeräumt. 

 

Das Kochen kann beginnen: Rotes Curry mit Hähnchen – scharf

Curryhähnchen

Hier geht es direkt zum Rezept.

So der Einkauf ging wirklich schnell und war nicht ganz so teuer – geplant hatte ich für 5 Personen und es sollte noch ein kleines Dessert geben – soviel Zeit muss sein. Nachdem ich mir das Rezept ausgedruckt hatte, weil bei mir kommen alle Rezepte die gut waren in einen Ordner, konnte ich endlich anfangen zu kochen. Als erstes mal den Reis aufgesetzt – natürlich lose und nicht aus dem Kochbeutel.

hähnchencurry hähnchencurry hähnchencurry scharf

Das sieht doch schon mal gar nicht schlecht aus – oder? Riechen tut es auf jeden Fall schon fabelhaft und schön scharf ist es auch – habe zwischendurch schon probiert.

Rotes Curry mit Hähnchen - scharf Rotes Curry mit Hähnchen - scharf

 

 

 

 

 

Zum Dessert gab es einen Weihnachtlicher Schokopudding „schnell und einfach“

Zum Dessert sollte es natürlich auch etwas sein, was schnell geht und alle mögen und da bald Weihnachten ist hatte ich mir auf dasKochrezept.de noch diesen Schokopudding rausgesucht. Auch, wenn der nicht unbedingt in die Diätküche fällt durch die tollen Zutaten wie Lebkuchengewürze, Kokosraspeln und Walnüsse macht er die paar Kilokalorien mehr wieder wett 🙂

Hier geht es direkt zum Rezept.

Weihnachtlicher Schokopudding "schnell und einfach" (Zutaten für 4 Portionen)

Fazit:

Alles in allem hat meine Rezeptsuche auf dasKochrezept.de super geklappt die Filter waren so wie ich mir das vorgestellt habe. Zu Anfang mußte ich mir zwar erst einen überblick verschaffen aber dann, war die Bedienung intuitiv und einfach. Die nachgekochten Rezepte waren was die Zeit angeht passend und geschmeckt hat es auch allen – es ist nichts übergeblieben. Das zeigt mal wieder – es müßen nicht immer komplizierte oder teure Gerichte sein, die gut ankommen und auch noch gesund sind es geht auch anders. „Weiter so“

 

Bewerte diesen Artikel:


[ratings]


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

1 Kommentar
  1. Antworten
    Torben 27. Januar 2014 um 4:24

    Super leckeres Rezept. Das ist an sofort mein Lieblingsrezept für Hähnchen und was anderes kommt mir nicht mehr in die Tüte

Deine Meinung zu dem Thema

eins × vier =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0