Kaffee / Koffein: der legale Leistungsbooster beim Sport

Macht Kaffee / Koffein einen im Sport leistungsfähiger und wie setzte ich Kaffee / Koffein als legalen Trainingsbooster richtig ein, um das Maximum an Leistung zu erreichen? Jeder kennt die Sprüche das Koffein im Kaffee macht wach und hält Fit aber trifft diese Wirkung auch tatsächlich beim Sport ein oder ist Kaffee trinken als Sportler sogar eher schlecht ? Viele Fragen und mühten rund um das Thema Kaffee / Koffein im und beim Sport, wovon wir ein paar hier auflösen wollen.

 

Zum Artikel

Macht Kaffee / Koffein einen im Sport leistungsfähiger ?

Die wohl wichtigste Frage, die jeden Sportler brennend interessiert, denn wer möchte als Sportler nicht mit einfachen und legalen mitteln seine Leistungsfähigkeit im Training und beim Wettkampf erhöhen.

Einige Wissenschaftler an der University of Canterbury in Neuseeland gaben 18 Läufer 2 Tassen starken Kaffee mit etwa 150 Milligramm Koffein pro Tasse zu trinken. Diese Läufer mussten nun mit den 300 Milligramm Koffein aus dem Kaffee einen 1.500 Meter-Lauf absolvieren wobei das Ergebnis genaustens festgehalten wurde. Anschließend mussten dieselben Läufer ein zweites Mal diese 1,5 km Strecke laufen nachdem sie zwei Tassen koffeinfreien Kaffee zu trinken bekamen. Das erstaunliche Ergebnis war, dass 14 der 18 Probanden mit Koffein um einiges schneller liefen als ohne Koffein. Im Schnitt waren diese 14 Läufer ganze vier Sekunden besser (4:46 statt 4:50 Minuten) – dieses ist statistisch für so eine kurze Strecke ein erheblicher Unterschied.

nach oben ↑

Kaffee / Koffein ein Fatburner und Doping für die Muskeln

Diese Leistungssteigerung von Koffein gilt natürlich nicht nur bei Läufern sondern hat diese positive Wirkung auch im Kraftsport. Obwohl die wenigsten von uns wohl mit einen Kaffee ins Fitnessstudio gehen würden und noch weniger damit eine erfolgreichere Trainingsbilanz assoziieren kann sich dieses vielleicht bald ändern,wenn man der Studie, die im International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism veröffentlicht wurde, Glauben schenken darf.

Diese Studie besagt, dass “trainierte Sportler, die vor dem Training Koffein zu sich nahmen, verbrannten im Anschluss etwa 15% mehr Kalorien in drei Stunden, im Vergleich zu denjenigen, die nur ein Placebo eingenommen hatten.” Auch die Leistungsfähigkeit wurde dadurch erhöht, da Koffein die Bildung von Laktat in den Muskeln verringert. Laktat ist ein Indikator für muskuläre Ermüdung. Daraus lässt sich schließen, dass die Kaffeetrinker ihre Muskelkraft besser ausschöpfen konnten.

nach oben ↑

Kaffee / Koffein im Fitnesstraining richtig einsetzen

Auch, wenn Kaffee / Koffein keine Geheimwaffe mehr ist und in immer mehr Fitnessstudios mit einem Kaffee Partner arbeiten und dieses legale Doping angeboten wird, machen sich die wenigsten Gedanken dazu, dieses potenzial auch perfekt auszuschöpfen. Koffein gelangt ca. 30 bis 45 Minuten nach Einnahme in den Blutkreislauf.

Also ist es wichtig, als erstes im Fitnessstudio angekommen 1-2 Kaffee zu trinken, bevor man sich für das Training an den Hanteln fertig macht. Auch sollte der Kaffee am besten schwarz getrunken werden, um Zucker und unnütze Fette zu vermeiden. Das Koffein wird dann über körpereigene Flüssigkeiten weitergeleitet und anschließend mit dem Urin ausgeschieden. Die durchschnittliche Halbwertszeit von Koffein im Körper liegt bei vier Stunden.

nach oben ↑

Wieviel Kaffee / Koffein pro Tag ist gesund?

wieviel kaffee koffein trinken wir deutsche täglichDer durchschnittliche ∅ Koffeingehalt pro Tasse (150 ml) beträgt:

  • gemahlener Kaffee 85 mg
  • Pulverkaffee 60 mg
  • entkoffeinierter Kaffee 3 mg

Im Durchschnitt trinken wir als Europäer ca. 200 mg Koffein pro Tag wobei sogar 300 mg Koffein normalerweise kein Gesundheitsrisiko darstellt, was immerhin 3-4 Tassen Kaffee entspricht. Vorausgesetzt wird dabei jedoch ein ansonsten gesunder Lebensstil mit einer recht ausgewogenen Ernährung, gemäßigter oder besser keinem Alkoholkonsum, sportliche Betätigung und der absolute Verzicht auf Nikotin.

nach oben ↑

Das Kaffee / Koffein im Sport Fazit

Kaffee / Koffein im Sport richtig eingesetzt bringt einen echten Leistungsschub und ist in meinen Augen der ideale und legale Trainingsbooster. Ich persönlich trinke jeden Tag Kaffee und am liebsten frisch gemahlen aus dem Kaffeevollautomaten natürlich schwarz ohne Zucker oder Milch. Darauf kann ich auch super verzichten, da durch das frische mahlen, brühen plus der tollen Crema mein Kaffee so gut schmeckt, dass ich nicht weiter darin brauche.

Auch vor dem Sport versuche ich immer 1-2 Tassen Kaffee zu trinken um das Maximum an Leistung zur Verfügung zu haben. Da ich nicht auf Energy – Drinks stehe, zumindest nicht auf die bekannten Marken, die es an jeder Tankstelle gibt,  da mir hier zuviel Zucker und Zusatzstoffe enthalten sind, die ich einfach nicht haben möchte. Mein Tipp: Im Fitnessstudio einfach vor dem Training 1-2 Tassen Kaffee genießen um die volle Power des Koffein zu nutzen.

Kaffee / Koffein

2 Kommentare
  1. Antworten
    Laurin 22. Juni 2015 um 9:55

    Danke für den tollen Beitrag! Ich trinke sehr selten Kaffee und habe mir jetzt deshalb Koffeintabletten geholt, die ich leicht dosiert vor dem Sport einnehme. Ich merke jedes Mal, wie das meinen Stoffwechsel boostet. Kanns nur empfehlen!

  2. Antworten
    Martin 20. Mai 2015 um 9:28

    Ist es dann auch förderlich, wenn ich vor dem Training eine Flasche Coke Light zu mir nehme? Nur falls ich mal ein bisschen Abwechslung brauche, weil ich trinke ja sehr gerne Kaffee.

Deine Meinung zu dem Thema

18 − sechzehn =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0