Schneller Schuh aber lahme Socke – So wirst du beim Joggen schneller

»Joggen« ein toller Sport, den viele lieben und der von Millionen betrieben wird. Für viele Anfänger ist klar, ich brauche zum Joggen vernünftige Laufschuhe, denn gute Laufschuhe sind das A & O beim Joggen. Doch stimmt das wirklich, sind nur die richtigen Laufschuhe entscheidend oder das wichtigste einer guten Laufausrüstung?

Wir haben ja schon einige Laufschuhe hier getestet wie z.B. den Nimbus von Asics und konnten feststellen, dass der richtige Schuh zum laufen schon die halbe Miete ist, aber eben nur die halbe Miete. Die andere hälfte einer perfekten Laufausstattung oder zumindest ein großer Teil davon, fallen auf die perfekten Laufsocken.

Die perfekte Socke zum Joggen

darum sind laufsocken so wichtigDiesen Punkt beachten die wenigsten Anfänger, denn sein wir mal ehrlich, dass Wort die „perfekten Laufsocken“ haben viele hier wahrscheinlich zum ersten mal gelesen. Die Unterschiede  sind auch hier riesengroß und wer denkt, er könne zum Joggen seine Alltagssocken oder Tennissocken tragen irrt. Unsere Füße sind beim Joggen höhsten Belastungen ausgesetzt und die gut gedämpfte Sohle unserer Laufschuhe sorgen dafür, dass wir lange durchhalten und natürlich Fuß und Gelenke geschont werden.

Doch zwischen Fuß und Schuh sitzen in der Regel immer noch Socken und hier können Modelle wie z.B. der Running X-Socks eine ganze Menge leisten, um die Füße zu entlasten. Wer regelmäßig mit normalen Socken läuft, wird das Problem sicherlich kennen, dass immer mal eine Naht vom Socken scheuert und mit der Zeit immer unangenehmer wird hin zu richtigen schmerzen.

Aus diesem Grund gehören passende Laufsocken genauso zum perfekten Laufequipment wie die teuren Laufschuhe von Asics, Adidas, Puma oder Nike um mal nur ein paar zu nennen. Denn für diese wird in der Regel ein vermögen ausgegeben und beim Rest dann gespart.

nach oben ↑

Darum sind richtige Laufsocken wichtig

Was sollte an Laufsocken schon großartig anders sein als bei meinen normalen Socken?

nach oben ↑

Vorteile guter Laufsocken:

  1. Laufsocken sind an den richtigen Stellen verstärkt
  2. Laufsocken haben keine störenden nähte
  3. Laufsocken verhindern unnötige Reibung
  4. Laufsocken liegen sowohl am Fuß wie auch im Schuh perfekt an

Du siehst also, mach dir nicht nur Gedanken über den perfekten Laufschuh und gebe dein gesamtes Geld dafür aus, sondern plane in dein Budget für Laufequipment  auch die richtigen Laufsocken mit ein. Denn nur ein Fuß, der sich wohl fühlt, bringt dich auch schnell ans Ziel. Dieser Artikel mit meiner Erfahrung, soll allen helfen, die vielleicht gerade mit dem Joggen anfangen wollen, denn so könnt ihr euch einige Schmerzen und die ein oder  andere Blase am Fuß ersparen 😉 – Viel Spaß beim Joggen


1 Kommentar
  1. Antworten
    Gudrun 3. Juni 2016 um 14:19

    Toller Beitrag! Es ist wirklich enorm, wie gutes Equipment helfen kann, dass man viel und gut laufen kann und effektiv trainieren kann. Nur so verbessert man sich auch und wird dadurch motiviert, dranzubleiben. Daumen hoch!

Deine Meinung zu dem Thema

20 − 12 =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0