Selbstgemachte „Apfelmarmelade“ mit Zimt & Marzipan – Richtig lecker

Selbstgemachte "Apfelmarmelade" mit Zimt & Marzipan - Richtig lecker
 
Autor: 
Rezept Typ: Frühstück
Küche: Deutsch
Zu- / Vorbereitungszeit: 
Koch-/ Backzeit: 
Fertig in: 
Diese Apfelmarmelade steht bei jedem Frühstück mit auf dem Tisch - schmeckt aber auch klasse auf Pfannkuchen
Zutaten:
  • 700g saure Äpfel (z.B. Boskoop)
  • 250g Gelierzucker 2:1 (z.B. Diamant Gelierzucker)
  • 50g Marzipanrohmasse
  • 1 TL Zimt (wer es mag, kann auch etwas mehr nehmen)
  • ½ Fläschen Bittermandelöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200 ml Wasser
Vorbereitung:
  1. Die Äpfel, schälen entkernen und in kleine Stücke schneiden oder Reiben. In einen Topf mit dem Zitronensaft und ca. 200 ml Wasser geben und etwa 8-10 min unter Rühren köcheln lassen.
  2. Jetzt Marzipan und Zimt zugeben und nach mehrmaligem durch rühren den Gelierzucker und das Bittermandelaroma dazu geben, alles gut mit dem Kartoffelstampfer durch stampfen (es geht auch mit der Gabel) alles nochmals 5-7min unter gelegentlichem Rühren kochen lassen.
  3. Dann, wie üblich, sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und mit Twist-Off-Deckeln verschließen, Gläser auf dem Deckel stehend auskühlen lassen.
Anmerkung:
Wer es gerne mit Stücken mag, braucht die Marmelade natürlich nicht durch stampfen, dann sollten die Stücke vorher aber schon sehr klein geschnitten werden. Auch Marzipan und Zimt ist Geschmackssache und kann nach belieben auch mit mehr weniger oder auch ganz ohne gemacht werden.

Einkauf-Tipps:

  1. Kartoffelstampfer

  2. Marmeladengläser

  3. Marmelade selbst gemacht

1 Kommentar
  1. Antworten facebook-profile-picture
    Der FitnessTester 10. Januar 2014 um 19:00

    Ich haue da richtig viel Zimt mit rein, weil dass richtig lecker schmeckt und dann auf Roggenbrot mit Frischkäse und darauf dann die Apfelmarmelade. Wer es lieber ohne Zimt oder Marzipan mag kann das auch jeweils weglassen.

Deine Meinung zu dem Thema

2 + 9 =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0