Sommerzeit ist Smoothie-Zeit – So gelingt jeder Smoothie

Klar schmecken Smoothies auch im Winter gut und sorgen gerade in der kalten Jahreszeit für den extra KICK Vitamine. Doch Sommerzeit ist eine ganz besondere Smoothie-Zeit, da gerade jetzt viele Früchte wieder in den Supermärkten erhältlich sind oder bezahlbar. Smoothies selber machen erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und im Internet gibt es dazu auch unzählig viele gute und leckere Smoothie-Rezepte.

Nur wird aus dem besten Smoothie-Rezept nichts, wenn das passende Handwerkszeug für einen guten Smoothie fehlt – dem Smoothie-Mixer oder Standmixer. Viele fragen uns, welches Modell sich am besten eignet oder welcher Smoothie-Mixer hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Eines können wir an dieser Stelle schon mal sagen teuer ist auch hier nicht gleich gut aber einen guten billigen gibt es auch nicht. Und auch, wenn sich das nach einem Widerspruch anhört sollte auch jeden Fall weiterlesen, denn in diesem Artikel wird erklärt, warum das kein Widerspruch war.

Einen Smoothie einfach selber machen

Ein paar Erdbeeren eine gefrorene Banane und eine handvoll Trauben zusammen mit etwas Apfelsaft in den Smoothie-Mixer 1-2 Minuten warten und schon ist der köstliche kühle Smoothie fertig. Wenn doch immer alles so einfach wäre – leider gibt es hunderte Smoothie-Mixer, Smoothie-Maker, Blender oder Standmixer und nicht jeder ist sein Geld auch Wert oder macht gute Smoothies.

Doch welchen soll man kaufen bei diesem riesigen Angebot – selbst wir, die schon einige Modelle selber testen konnten hatten Probleme, wirklich gute Smoothie-Mixer zu finden. Geholfen hat uns hier ein Vergleichsportal, auf dem es nur um Smoothie-Maker geht auf –> mixer-test24.de <– werden unzählige Modelle vorgestellt und verglichen, damit wirklich jeder sein für sich passendes Modell finden kann.

smoothie-mixer - smoothie-maker welcher ist der beste

nach oben ↑

Teuer oder Billig – Muss ein Smoothie-Mixer viel Geld kosten?

Die frage, die sich hier mal als erstes stellt, was ist teuer und was ist billig? Teuer ist sicherlich 300,00 Euro und mehr und als billig würden wir hier mal 50,00 Euro und weniger bezeichnen. Trotzdem kann man die Frage immer noch nicht beantworten, ohne zu wissen wie der Smoothie-Mixer eingesetzt werden soll.

  • Nutze ich den Smoothie-Mixer täglich?
  • Verarbeite ich viel gefrorene Früchte?
  • Verarbeite ich vornehmlich Früchte mit Kernen?
  • Welche Menge mixe ich pro Durchgang?

Man sieht also schnell, dass erst einmal klar sein muss wie der Smoothie-Mixer genutzt werden soll, bevor man sagen kann ob auch ein günstiges Modell in Ordnung geht. Doch als Faustformel kann man sagen, ein halbwegs brauchbarer Smoothie-Mixer oder Stand-Mixer liegt so um die 100,00 Euro. Wer allerdings öfter mal gefrorene Früchte oder Früchte mit vielen kleinen Kernen verarbeiten möchte ,liegt hier auch schnell bei 200,00 Euro und mehr, da nur diese Mixer mit ihren hohen Drehzahlen von bis zu 30.000 Touren es auch schaffen, alles zu pürieren. Denn niemand möchte gerne kleine Bröckchen oder größere Kerne in seinem Smoothie haben.

nach oben ↑

Fazit – So gelingt jeder Smoothie

Nicht nur das perfekte Smoothie-Rezept ist für das gelingen verantwortlich vielmehr der passende Smoothie-Mixer ist entscheidend für einen leckeren selbstgemachtem Smoothie. Wer noch keinen Mixer hat, kann sich hier über alles wissenswerte zu Mixer erkundigen, um aus der Vielzahl an Geräten den für seine Zwecke passenden zu finden.

Mein eigener Blender, der auch regelmäßig im Einsatz ist und auch keine Probleme damit hat Eiswürfel und gefrorene Früchte zu verarbeiten ist ein 3 PS starker Blender mit 2 Liter Polycarbonat Behälter für ca. 320,00 Euro. Vorher war ein billiges Modell für ca. 80,00 Euro im Einsatz, wo aber schon nach kurzer Zeit der Behälter einen Riss bekommen hat und der Motor sich nach 2 Minuten abgestellt hat um abzukühlen.

Hier sieht man also schon, dass selbst 80,00 Euro (was ich nicht als billig empfinde) einfach zu wenig ist für ein Gerät, dass man regelmäßig nutzen möchte.


2 Kommentare
  1. Antworten
    Sabrina 16. September 2016 um 0:17

    Der von dir empfohlene Blender ist wirklich super – ich habe bei mir zu Hause den gleichen stehen und das seit 2 Jahren schon. Er hat mich noch keinen einzigen Tag im Stich gelassen und auch die Klingen halten wirklich sehr gut durch!

  2. Antworten
    Lizzy 30. Mai 2016 um 14:02

    Ich habe mir gerade ein paar leckere Rezept auf http://mixer-check.de/mixer-blog/ geholt und auch schon den ersten Smoothie ausprobiert – schaut doch selber mal! Richtig lecker 🙂

Deine Meinung zu dem Thema

13 + fünfzehn =

Compare items
  • Total (0)
Compare
0