Auf diese Mineralstoffe solltest du unbedingt achten

Mineralstoffe sind lebenswichtig für unseren Organismus und steuern unzählige Prozesse im Körper, wovon die wenigsten je etwas gehört haben werden. Bei Vitaminen wird jeder sofort hellhörig und weiß genau, Vitamine sind wichtig für mich und gesund, doch bei Mineralstoffen ist das selten der Fall.

Klar nehmen wir die wichtigsten Mineralstoffe jeden Tag über unsere Nahrung auf, doch wer weiß genau, welche und wofür diese im Körper verantwortlich sind? Gut Magnesium kennen die meisten Sportler und wissen auch genau, das beugt einen Muskelkater vor. Doch Magnesium macht noch viel mehr und ist mit über 300 Funktionen im Körper mit eines der wichtigsten Mineralstoffe.

Krank wegen Mineralstoffmangel

Das Problem bei Mineralstoffmangel ist, dass die wenigsten diesen erkennen und gar nicht wissen und verstehen, warum sie krank sind. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist für viele schon ein Fremdwort geworden und FastFood und Fertiggerichte stehen derzeit ganz oben im Ernährungsplan. Doch industriell verarbeitete Lebensmittel haben nicht mehr die Eigenschaften wie Frische und auch Mineralstoffe und Vitamine leider unter der industriellen Verarbeitung.

Ich will das jetzt auch nicht schlecht reden, doch wer sich nur auf solche Produkte verlässt, bekommt früher oder später Probleme. Krankheiten nehmen zu und auch Allergien und Überempfindlichkeit sind zum Teil auf unsere heutige ungesunde Ernährung zurückzuführen.

nach oben ↑

Mineralstoffe Bedarf und Funktionen im Körper

Bedarf erkennen und Funktionen kennen sind schon die besten Voraussetzungen, um seinen Mineralstoffhaushalt zu optimieren. Das Calcium aus Milchprodukten gut für die Knochen ist, wissen wahrscheinlich noch die meisten, doch das Calcium auch zur Vorbeugung von Bluthochdruck und bestimmte Krebsarten eingesetzt wird wohl eher nicht.

Ein Mineralstoff-Lexikon sollte in keinem Haushalt fehlen, zumindest sollte man sich wenigstens ein bisschen mit diesem Thema beschäftigen, denn dadurch können unter Umständen einige Arztbesuche vermieden werden.

nach oben ↑

Mangel erkennen und beheben

Mineralstoffmangel ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine ernste Sache. Wer hier meint, dass geht ihn nicht an, der irrt sich und zwar gewaltig. Viele Krankheiten entstehen genau aus diesem Grund angefangen von starken Kopfschmerzen,  Osteoporose, schlechtes Hautbild, Haarprobleme, Müdigkeit, Erschöpfungszustände aber auch Herzrhythmusstörungen oder Blutarmut (Anämie) können durch einen Mineralstoffmangel bedingt sein.

Hieran erkennt man schnell, dass Mineralstoffmangel schnell zu ernsten Problemen führen kann. Wer diese vermeiden möchte, sollte als erstes auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten, denn hier kommt es in der Regel kaum zu einem Mineralstoffmangel.

Sich einfach mal Zeit nehmen um frische Lebensmittel zuzubereiten und daraus ein frisches Gericht selber kochen ist schon fast alles. Auf Mineralstoffe in Tabletten oder Kapselform sollte man verzischten, da diese oftmals syntetisch hergestellt wurden und nicht die in frischen Lebensmittel ersetzen können.

Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

neunzehn − 6 =

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Compare items
  • Total (0)
Compare
0